Tagung Soldaten muslimischen Glaubens in Geschichte und Gegenwart

Datum: 23.05.2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Der Bundesminister der Verteidigung unterzeichnete im Jahr 2012 die „Charta der Vielfalt“. Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) wird sich 2019 erstmals am „Tag der Vielfalt“ beteiligen und führt dazu eine öffentliche Abendveranstaltung zum Thema „Soldaten muslimischen Glaubens in Geschichte und Gegenwart“ durch. Im Anschluss findet ein gemeinsames Fastenbrechen in Form eines Imbisses mit Umtrunk statt. Für die musikalische Begleitung wurde das Konservatorium für türkische Musik Berlin gewonnen.

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) ist am 1. Januar 2013 als Nachfolgeeinrichtung des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes (MGFA) und des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr (SoWi) gegründet worden. Seinen Sitz hat das Institut in der Villa Ingenheim in Potsdam. Als militärische Dienststelle dient es der Ressortforschung im militärhistorischen, militärsoziologischen und sicherheitspolitischen Bereich.

23.05.2019, 18.00 Uhr – 22.30 Uhr

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), Hans-Meier-Welcker-Saal, Zeppelinstraße 127/128, 14471 Potsdam

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich bis 16.05.2019 unter: zmsbwtagungsmanagement@bundeswehr.org

Veranstalter: Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Veranstaltungsort: Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), Hans-Meier-Welcker-Saal

Lade Karte ...