Vorlesung Einführung in die Religionstheorie

Datum: 29.05.2019
Uhrzeit: 10:00 Uhr

Johann Hafner, Dekan der Philosophioschen Fakultät der Universität Potsdam Mai 2011 Foto: Ildiko Röd

Religionswissenschaft ist keine Disziplin, sondern ein Spektrum verschiedenster Zugangsweisen zu Gegenständen, die der jeweilige Wissenschaftler für religiös hält. Die Religionsphilosophie richtet auf den Begriff, die Religionssoziologie auf religiöse Organisationen, die Komparatistik auf religiöse Texte und Rituale, die Religionspsychologie auf religiöse Gefühle. In 13 Vorlesungen, vom 09.04. bis zum 16.07.2019, werden maßgebliche Vertreter ihrer Disziplin mit Person und Werk vorgestellt: Nikolaus von Kues für frühneuzeitliche Theologie, Hume und Kant für Aufklärungsphilosophie, Schleiermacher für protestantische Subjekttheologie, Max Müller für vergleichende Philologie, Rudolph Otto und Mircea Eliade für Religionsphänomenologie, William James für Religionspsychologie, A. N. Whitehead für Prozessphilosophie, Max Weber für frühe Religionssoziologie, John Hick für pluralistische Religionstheologie, Niklas Luhmann für Systemtheorie, Pascal Boyer für Anthropologie. Diese Zugänge sind so unterschiedlich, dass fraglich ist, ob sie Aspekte desselben sind oder ob nicht jeder seinen eigenen Gegenstand formt.

Johann Ev. Hafner ist Professor für Religionswissenschaft an der Universität Potsdam und Diakon. Er hat katholische Theologie und Philosophie studiert, wurde in Philosophie mit einer Arbeit über ökologische Ethik promoviert und mit einer Arbeit über das frühe Christentum in Systematischer Theologie habilitiert. Lehr- und Forschungsaufenthalte führten ihn nach Indien, auf die Philippinen und mehrfach in die USA. Er organisiert mehrere Kooperationsprojekte mit Universitäten in Indien, Albanien, Iran und Nordirak/Kurdistan. Vor einem Jahr hat er das Projekt „Glaube in Potsdam“ beendet und publiziert.

28.05.2019, 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Universität Potsdam, Komplex I, Haus 9, Raum 114 (1. OG), Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

Eintritt frei

Veranstalter: Universität Potsdam, Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft

Veranstaltungsort: Universität Potsdam, Komplex I, Haus 9, Raum 114 (1. OG)

Lade Karte ...